Interim Management für Marketing, Kommunikation, Digitalisierung
Führungskraft auf Zeit - Projektleiter - Coach

Projekte

Optimierung der Kommunikationsplanungsprozesse

Projektleitung zur Auswahl und Einführung eines web-gestützten Kommunikationsplanungstools. Aufgabe war die prozessuale Unterstützung der a) übergreifenden Jahresmaßnahmenplanung, b) der unterjährigen operativen Maßnahmenplanung und -umsetzung sowie c) des inhaltlichen Reporting der Maßnahmen.

Nach der Analyse der Anforderungen aus Kommunikationsleitung und den einzelnen Teams (Presse, Interne Kommunikation, Zentralredaktion, Konzernkommunikation und Eventmanagement) erfolgten Marktanalyse, Ausschreibung und Auswahl, Verhandlung, Beauftragung und Pilotierung,

Dieser Beitrag im pressesprecher setzt sich mit Vorgehensweise und Fallstricken bei der Einführung eines digitalen Kommunikationsplanungstools  auseinander. In meinem Artikel in Ausgabe 2 des PR Report finden Sie u.a. einen Vergleich von drei Kommunikationsplanungstools.


Content Marketing

Großprojektleitung zur Entwicklung der  Content Marketing Strategie für eine Bank sowie Konzeption und Aufbau einer konzernweiten Content Marketing Plattform auf Basis des WCMS First Spirit. Die einzelnen Arbeitspaket waren:

  • Content Marketing Strategie
  • Projektmanagement und Agentursteuerung,
  • Layout und Design,
  • Technische Umsetzung,
  • Reorganisation der Redaktionsprozesse,
  • Kommunikationscontrolling/KPI´s,
  • Vermarktung und Erfolgskontrolle

Content Marketing

Beratung einer Internationalen Beteiligungsgesellschaft (02/2016 bis 12/2016, tageweise). Projektkoordination für den Aufbau einer Content Marketing Plattform, Konzeption und Umsetzung eines Agenturpitches, Agenturbriefing und -steuerung in der Pilotphase.

Resultate: Auswahl der Agentur. Übergabe der Umsetzung in die Linie.

Content Marketing und Softwareauswahl

Für eine Unternehmens- und Personalberatung habe ich a) eine neue Website inhaltlich und grafisch konzipiert sowie textlich umgesetzt und b) eine Software zur Kandidatenverwaltung ausgewählt und die Einführung begleitet.

Auswahl/Einführung Teilnehmermanagementsystem

Aufgabe war die Auswahl eines Teilnehmermanagementsystems im Gesamtkonzern (Lastenheft, Pflichtenheft, Ausschreibung, Verhandlung, Zuschlag) sowie dessen Einführung (Dokumentation, Pilotierung, Schulungen). Das Tool bietet mehrere Marken-Skins und ist zweisprachig.

Heute werden pro Jahr ca. 100 Veranstaltungen durch das zentrale Eventmanagement als auch dezentrale Vertriebsabteilungen mit dem Tool organisiert

Teilnehmermanagementsysteme optimieren den Planungs- und Umsetzungsprozess einzelner Veranstaltungen. U.a. durch die einfache Gestaltung von Veranstaltungswebsites, einen vollständig digitalen Anmeldeprozess, den Druck von Teilnehmerlisten und Namensschildern und die Erfolgskontrolle durch eine Fragebogenfunktion.

Optimierung der Geschäftsprozesse in der Unternehmenskommunikation

Aufgabe war die Optimierung ausgewählter Kernprozesse in der Unternehmenskommunikation durch organisatorische und technische Maßnahmen mit dem Ziel der Durchsetzung der vom Bereich erlassenen Richtlinien.

U.a. wurde ein web-gestütztes  Tool zur Planung und Genehmigung von Veranstaltungen im Gesamtkonzern konzipiert, umgesetzt und eingeführt. Heute durchlaufen alle markenrelevanten Events einen stringenten Genehmigungsprozess.

Zentralisierung Veranstaltungsmanagement

Aufgabe in einem Landesministerium war die Prozessanalyse für das Veranstaltungsmanagement, die Erarbeitung von Optimierungsvorschlägen bzgl. Organisation und Systemarchitektur, eine Benchmark-Analyse und die Entwicklung eines Zeit- und Kostenplans.

Optimierung der Absatzstrecke Fondsvertrieb

Ziel des Projekts war, die digitale Absatzstrecke des wichigsten Fondsprodukts bei einer großen Fondsgesellschaft zu überprüfen und zu optimieren. Meine Aufgabe war die Analyse und Bewertung der Direktvertriebsprozesse, die Erarbeitung des neuen digitalen Geschäftsmodells, die Erstellung der Ausschreibungsunterlagen für den Relaunch des konzernweiten CMS-Systems incl. der Rahmen- und Einzelverträge sowie die Verhandlungsführung mit Dienstleistern.

Ergebnisse waren die Erarbeitung der Entscheidungsgrundlage für die Direktvertriebsstrategie, erfolgreich durchgeführte Agentur-Pitches, die finalisierten Rahmen- und Einzelverträge, die erstellten Ausschreibungsunterlagen und erfolgreich durchgeführte Trennungsgespräche mit den alten Dienstleistern

Info